Das Projekt „Werde Jugendguide“ des Vereins Jugend für Dora e.V. geht in die zweite Runde

Das Projekt „Werde Jugendguide“ geht in die zweite Runde

Nachdem im vergangenen Jahr zwei Jugendguides ausgebildet werden konnten und auch die ersten Rundgängen zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Doras stattfanden, geht das Projekt „Werde Jugendguide“ weiter.

Ziel dieses Projektes war und ist es weiterhin, Jugendliche der Region zur Auseinandersetzung mit der Geschichte ihrer Heimat zu bewegen. Sie sollen eigene Rundgänge konzipieren. Zwei Schüler des Herdergymnasiums in Nordhausen erarbeiteten im letzten Jahre eigene Rundgänge zu selbstgewählten Themen. So entstanden der Stadtrundgang zu „Nordhausen im Nationalsozialismus“ und ein Rundgang zum Thema „Ilfeld im Nationalsozialismus – Zwischen Napola und Zwangsarbeit“. Allerdings wären auch weitere Themen und Orte denkbar.

Anfragen für Gruppenanmeldungen zu den bereits entstandenen Rundgängen können gerne jederzeit an den Verein gestellt werden. Email: jugendguides(at)googlemail.com.

Die nächste Möglichkeit, sich zum Jugendguide ausbilden zu lassen, beginnt am 31.10. 2015 mit einem ersten Informationstreffen um 10:00 Uhr in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Alle interessierten Jugendlichen sind herzlich dazu eingeladen. Um eine Anmeldung vorab per Email wird gebeten: jugendguides(at)googlemail.com

Mehr Informationen hier!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *